Überschreitung des Höllengebirges

Die zweitägige Höllengebirgsüberschreitung mit einer Übernachtung auf dem Hochleckenhaus oder der Rieder Hütte ist eine besonders reizvolle Tour. Am ersten Tag geht es vom Parkplatz Taferlklause zum Hochleckenhaus und weiter zum Gipfel des 1.691 m hohen Hochleckenkogels. Von dort führt der Weg weiter hinunter zum Pfaffengraben, bevor es wieder zum Grünalmkogel (1.822 m) hinauf geht. Weiter über den Brunnkogel erreicht man die Rieder Hütte (1.765 m). Die Gehzeit bis zur Rieder Hütte beträgt etwa 8,5 Stunden. Wer es lieber etwas gemütlicher angehen will, übernachtet zusätzlich auf dem Hochleckenhaus.

Bevor am zweiten Tag der Abstieg ansteht, sollte unbedingt noch eine kurze Wanderung auf den Großen Höllkogel (1.862 m) unternommen werden, da von hier ein herllicher Ausblick auf die Gipfel des Höllengebirges genossen werden kann. Zurück folgt man dem Steig zum Feuerkogel, von wo man weiter hinunter ins Langbathtal zum Wirtshaus Kreh absteigt. Von dort wandert man weiter zum Vorderen Langbathsee, und weiter über Lueg hinunter durch den Wald zum Wirtshaus Großalm.

Rückfahrt zum Ausgangspunkt mit dem atterseetaxi (+43/(0)650/7402225, www.atterseetaxi.com) oder Taxi Hofer (+43/(0)7663/202, www.kienklause.at).