Klettergärten im Maltaltal

Drei Beispiele aus dem Klettergartenangebot im Maltatal:

Klettergarten Kreuzwand

Die Kreuzwand ist nicht nur der älteste Klettergarten im Maltatal, sondern mit 78 Routen auch der größte. Ihren Namen hat diese schöne Wand, von dem Kreuz, welches sich durch die Wand zu ziehen scheint, wenn man sie von der gegenüberliegenden Talseite sieht.

Ausgangspunkt ist der Parkplatz Kreuzwand auf der rechten Seite der Straße L12, 5,4 km nach dem Gemeindeamt Malta. Vom Parkplatz aus wenige Meter zur Wand (1-3 Minuten), bzw. über die kleinen Wege zum gewünschen Sektor.

Humuspfeiler (VI bis VII)

Der „Humuspfeiler“ befindet sich wenige hundert Meter talauswärts der Kreuzwand. Die sonnige Westwand wartet mit schöner Plattenkletterei auf, während sich in der schroffen Nordwestwand steile und überhängende Klettertouren befinden. Dieser neue Sektor wird zur Zeit sukzessive ausgebaut und mit neuen Routen erschlossen.

Neben den Sportklettergärten im Tal gibt es auch alpine Klettergärten in der Reiseckgruppe.

Klettergarten „Gelbes Geheimnis”

Direkt links neben dem Fall- bach, ca. 20 Gehminuten vom Gasthof Faller befindet sich der Klettergarten „Gelbes Geheimnis”, dessen Name von den grau-gelben Felsen her rührt. Die ingesamt 16 Touren bewegen sich zwischen 5a und 8a, also durchwegs anspruchsvolle Touren.