Denkt man an das Bergsteigerdorf Ginzling, so verbindet man diese kleine Ortschaft mit den hochalpinen Bergtouren in der Gletscherwelt der Zillertaler Alpen. Doch Ginzling hat sich mittlerweile auch zu einem kleinen Mekka für Sportkletterer herauskristallisiert. Auf festem Granit und gut abgesicherten Routen finden Kletterer alle Schwierigkeitsgrade. Einige Kletterschmankerln werden im Folgenden vorgestellt.

Naturpark-Klettersteig Nasenwand

Der Naturpark-Klettersteig Nasenwand führt vom Ortszentrum des Bergsteigerdorfs in den Bereich des so genannten “Floitenschlags“. Der Klettersteig überwindet ca. 400 HM und hat eine Kletterlänge von rund 500 m. Das Schwierigkeitsniveau liegt durchgängig im C- bis D-Bereich, im oberen Sektor ist sogar eine E-Stelle enthalten. In etwa der Hälfte des Klettersteigs besteht die Möglichkeit, auszusteigen und auf den Wanderweg zu gelangen, der wieder hinab ins Tal führt. Für den gesamten Steig benötigt man ca. 3-4 Stunden. Der gesamte Routenverlauf bietet eine faszinierende Aussicht auf das Bergsteigerdorf Ginzling und die umliegenden Gipfel der Zillertaler Alpen.

Kletterrouten

Klettergarten Ewige Jagdgründe

Schöner und sehr beliebter Klettergarten am Zemmbach mit über 100 Routen von IV+ bis X. Geklettert wird an fünf bis zu 30 m hohen Granitblöcken an gut abgesicherten Routen.
Details im Kletterführer Zillertal, zu bestellen unter: “info@stonemonkeys.com“mailto:info@stonemonkeys.com