Idyllische Almen und einsame Berggipfel: das Villgratental bietet alle Möglichkeiten für Wanderer und Bergsteiger. Die Almdörfer laden zu gemütlichen Wanderungen ein und auch Bergsteiger finden zahlreiche wunderschöne Gipfeltouren in einer grandiosen Umgebung.

Vom Versellerberg genießt man auf zahlreichen Aussichtspunkten den Tiefblick auf die beiden Bergsteigerdörfer Inner- und Ausservillgraten. Besonders empfehlenswert sind auch die beiden Wanderungen zum Tessenberger See und zum Falkamsee. Über schöne Almgebiete führt der mit dem Bergwege-Gütesiegel ausgezeichnete Weg Um den Thurntaler.

Ahornberg Rundweg

Vom Ortszentrum Innervillgraten (Parkplatz) beim Gasthaus Raiffeisen vorbei über die Einetbachbrücke, dann den asphaltierten Fahrweg entlang bis zur ersten Abzweigung und weiter nach links (Wegweiser) bis zum Kofelerhof.

  • Weg 30
  • Gehzeit ca. 3 bis 4 Stunden
  • Länge: 11 km
  • Höhendifferenz: 300 Hm

Von dort über den Ahornberg und den Versellerberg in das Winkeltal zur Reiterstube in Ausservillgraten. Der Weg führt anfangs über Wiesen, weiter durch einen Waldpfad und zum Schluss über die wenig frequentierte neue Straße zur Reiterstube.

Das Besondere dieses Weges sind die wunderschönen Aussichtspunkte auf die beiden Orte Inner- und Ausservillgraten. Die Strecke kann auch in umgekehrter Richtung von der Reiterstube aus begangen werden.

Rund um den Thurntaler

Thurntalerstraße bis zum Parkplatz (6 km). Rechts über den Steig zur Hofeletalm (10b) und zur Hirtenhütte, über die Bachfelder zur Hinteralm, von der Hütte über Weg 4 (Oberhofertalroute) in die Lenke, Weg 10 zur Thurntaler Spitze, rechts den Grat (Weg 7) bis zur Weggabelung, links Weg 10b über die Gadein zum Parkplatz.

  • Bergwege-Gütesiegel
  • Gehzeit ca. 5 Stunden vom Parkplatz, Weg 10b
  • Höhendifferenz: 450 Hm

Alternative: Bei Weg 10 beginnen und die Strecke in umgekehrter Richtung begehen.

Thurntaler Kammwanderung

Die Thurnaler Kammwanderung führt vom Thurntaler (2.408 m) auf das Pfannhorn (2.663 m).

Start ist der Parkplatz der Thurntaler Rast. Von dort weiter zu den drei Seen auf den Thurntaler, 1 Stunde. Weiter auf Weg 10 den Grenzkamm entlang in die Lenke, dann aufwärts zur Grenzhütte.

  • Weg 11b
  • Bergwege-Gütesiegel
  • Gehzeit ca. 7 Stunden
  • Höhendfferenz: 700 Hm

Hochrast, Gumriaul, Marchkinkele und Blankenstein zumeist auf italienischer Seite umgehend, zum Toblacher Pfannhorn, 4,5 Stunden von der Thurntaler Rast.

Abstieg auf Weg 8 über Pfanntörl und Alfental nach Kalkstein, 1,5 Stunden.

Abkürzung: Auf der Marchkinkeleroute 5 über Gissertörl, Prantekammern, Gisseralm nach Innervillgraten oder vom Gissertörl über 5a durchs Marchental zur Alfenalm

Dorf Rundwege und Villgrater Dammweg

Besonders als Schlechtwettervariante, für Abendspaziergänge oder einfach nur, um das Tal besser kennen zu lernen, bieten sich die beiden gut ausgeschilderten Wege „Rundweg Gasse” in Innervillgraten und der „Villgrater Dammweg” an.

Touren zu Villgrater Bergseen

Fünf landschaftlich wundervolle Wanderungen zu Bergseen …

Themenwege

Im Jahr 2002 wurde gemeinsam mit unseren westlichen Nachbarn im Gsiesertal (Südtirol) ein die Grenze Österreich-Italien überschreitendes EU-Interreg-Projekt namens „Über die Jöcher: Villgratental – Gsiesertal“ verwirklicht.

Drei Themen-Wanderwege sind daraus entstanden …